Haunschild / Zolotov
21. September 2019

Ein ganz spezielles Gitarrenduo!

Frank Haunschild & Vitaliy Zolotov
Frank Haunschild & Vitaliy Zolotov

Hier treffen zwei Gitarristen aufeinander, für die das Duo an sich die Lieblingskonstellation bedeutet. Im intimen Zwiegespräch suchen die beiden nach Möglichkeiten, ihre diversen akustischen und elektrischen Gitarren klingen zu lassen wie ein ganzes Orchester. Beide haben schon unabhängig voneinander auf der Jazz & Rock Stage begeistert, deshalb freuen wir uns sehr, Sie nun gemeinsam in Sindorf begrüßen zu dürfen!

In Kompositionen, die sie sich gegenseitig auf den Leib geschrieben haben, schöpfen sie die häufig ungenutzten Möglichkeiten des Gitarrenduos aus und verblüffen die Zuhörer immer wieder mit neuen Klängen. Ihre aktuelle CD „Night Train“ (Acoustic Music Records) überzeugt Fans und Kritiker in seltener Einmütigkeit und reißt viele zu Begeisterungsstürmen hin.

„Das Glück einer auch mentalitätsmäßigen glücklichen Fügung –  hier die Melancholie des jungen Russen, dort der Optimismus des älteren Rheinländers: Die beiden harmonieren wie Hand und Handschuh, beide pflegen ihre individuelle Art harmonisieren, zu phrasieren, zu improvisieren. Und beide treffen sich in einer großen gemeinsamen Mitte, die fast all diesen Stücken ihre spezifische Kammer-Jazz-Intensität verleiht.“
(Jazzpodium)

Frank Haunschild ist einer der bekanntesten Gitarristen Deutschlands. Er ist Professor an der renommierten Musikhochschule in Köln, Autor des Standardwerks „Die Neue Harmonielehre“ und ein erfolgreicher Workshop-Dozent. Als Künstler ist er auf zahlreichen CDs vertreten, und hat so gut wie überall in Deutschland schon Konzerte gegeben. Zu seinen Duopartnern gehören Philip Catherine, Jiggs Whigham, Norbert Gottschalk, John Stowell, Tom van der Geld, John Abercrombie und Vitaliy Zolotov.

Vitaliy Zolotov stammt ursprünglich aus der Ukraine und kam 2003 nach Deutschland, um bei Frank Haunschild zu studieren. Nach Abschluß seines Studiums gründete er die „Vitime Band“, brachte eine gleichnamige CD heraus, tourte durch ganz Europa und nahm erfolgreich an internationalen Jazzwettbewerben teil. Neben dem Trio „East Drive“ des Schlagzeugers Bodek Janke spielt Vitaliy zur Zeit in verschiedenen Formationen im Kölner Raum, mit denen er bereits zahlreiche CDs aufgenommen hat.

„Ein beeindruckender junger Musiker und ein Groove-Monster auf der Acoustic.“
(Gitarre & Bass)

„Das Duo Haunschild-Zolotov zeigt auf beindruckende Art und Weise, wie zwei Gitarristen harmonieren, die ihr Instrument in jeglicher Hinsicht unter Kontrolle haben. Am Ende wird hier gezeigt, dass Tugenden wie „mehr können“ und „mehr wissen“ die Kreativität fördern statt hemmen und letztendlich „mehr Musik“ ermöglichen. Unbedingt anhören!“
(Akustik Gitarre)

Samstag 21. September 2019
Konzertbeginn: 20.00 Uhr
Einlass: 19.30 Uhr

Ort: Musikschule Lämmle
Vorverkauf: 12 Euro
Abendkasse: 16 Euro
Mitglieder: 7 Euro
Bis 16 Jahre (inclusive) beträgt der Eintritt 6 Euro

Vorverkauf über unsere Webseite und die Musikschule Lämmle.

Frank Haunschild & Vitaliy Zolotov – Night Train